Herbstübung 2018

Die Herbstübung der beiden Enzenkirchner Feuerwehren wurde in diesem Jahr von der Feuerwehr Matzing organisiert. Am Abend vor dem Nationalfeiertag folgte deshalb die Alarmierung. Die Feuerwehren wurden mit dem Einsatzstichwort „Brand landwirtschaftliches Objekt“ in die Ortschaft Oberau beordert. Das Übungsobjekt befindet sich von beiden Feuerwehrhäusern relativ weit entfernt, deshalb ziehte man dieses Gebäude für eine Übung in Betracht.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Enzenkirchen waren die Matzinger Kameraden bereits vor Ort und begannen mit dem Aufbau einer Löschleitung. Unsere Aufgabe war es, mit dem Tanklöschfahrzeug einen Erstangriff zu realisieren, einen Atemschutztrupp bereit zu stellen, eine Zubringerleitung zu unserem Tank aufzubauen sowie die Atemschutzsammellstelle einzurichten. Anschließend durchsuchten die Atemschutztrupps die verrauchte Maschinenhalle, da sich eine unbekannte Anzahl vermisster Jugendlicher darin aufhielten. Nach kurzer Zeit konnten alle Personen befreit und der Brandherd abgelöscht werden.

Bevor die Übungsteilnehmer ins Feuerwehrhaus Matzing auf einen Imbiss eingeladen wurden, führte man vor Ort noch eine Nachbesprechung durch. 

Die Feuerwehr Enzenkirchen bedankt sich für die sehr gute Zusammenarbeit und für die gut organisierte Herbstübung!