Übung: Gebäudebrand

Am Freitagabend des 14. Juli 2017 rückten einige Kameraden der Feuerwehr Enzenkirchen zur monatlichen Übung aus. 

"Firmengebäudebrand in Ruprechtsberg- Menschen in Notlage" lautete der Übungstext mit dem der Einsatzleiter mit Besatzung zum Einsatzort der Firma STZ- Holzbau ausrückte. Nach der Lageerkundung stellte sich heraus, dass es in den Räumlichkeiten im Obergeschoss zu einem Brand gekommen ist und noch mehrere Personen vermisst wurden. Unverzüglich begab sich ein Atemschutztrupp zur Menschenrettung mittels HD- Rohr ins Gebäude. Die Crash- Rettung zeigte schon nach einigen Minuten ihre Wirkung. So konnten die Vermissten relativ rasch lokalisiert und ins Freie gebracht werden. 

Eine solche Übung ist vor allem für Atemschutzträger sehr wichtig. So werden die Räumlichkeiten kennen gelernt sowie das Vorgehen beim Innenangriff und bei einer Personenrettung geprobt, um im Ernstfall effizient Hilfe leisten zu können. Die Feuerwehr Enzenkirchen beübte das Gebäude mit zwei Atemschutztrupps.

Ein herzliches Dankeschön gilt an Firmeninhaber Starzengruber Andreas und Übungsleiter LM Starzengruber Florian, der bei der Firma STZ- Holzbau arbeitet, für die gut organisierte Übung.