Suchaktion nach entlaufenen Kälber

Am Mittwochabend den 27. Juni 2018 wurde die Feuerwehr Enzenkirchen um 18:22 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Matzing zu einer Suchaktion gerufen. Am Bauernhof eines Feuerwehrkameraden kamen in den frühen Morgenstunden zwei Kälber aus und konnten nicht wieder eingefangen werden. Da die Suche mittels Drohne durch Gemeindemitarbeiter Harald Grüneis während des Tages auch keinen Erfolg einbrachte, war am Abend die Hilfe der Feuerwehr notwendig.

Im Feuerwehrhaus Enzenkirchen führte man unter der Einsatzleitung von HBI Essl Markus eine kurze Lagebesprechung durch. Die beiden Wehren teilten sich anschließend in mehrere Gruppen auf. Unter dem Einsatz von ca. 30 Einsatzkräfte der beiden Feuerwehren, einer Wärmebildkamera und einer Drohne von einer Privatperson, konnte nach einer guten halben Stunde eine Gruppe der Feuerwehr Matzing Entwarnung geben. Sie fanden die beiden Jungtiere gesund in einem Getreidefeld wieder und durften danach ihre Stallungen wieder aufsuchen. 

Nach einer guten Stunde konnten die 17 ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Enzenkirchen wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen!