Eingeschlossene Person in Lift

Am Samstag den 24. Juni 2017 wurden die Feuerwehren Enzenkirchen und Matzing um 18:11 von der Landeswarnzentrale zu einem Liftnotruf alarmiert. 

Nach wenigen Minuten rückte unser Tanklöschfahrzeug unter Führung von Einsatzleiter E- HBI Gassner Johann zum Einsatzort aus. Weitere Kameraden blieben im Feuerwehrhaus auf Bereitschaft abrufbar. Nach der Lageerkundung vor Ort stellte sich heraus, dass beim neu errichteten ISG- Wohnhaus in Enzenkirchen eine junge Frau zwischen Erdgeschoss und dem ersten Stock mit dem Aufzug stecken blieb. Nach Absprache des Einsatzleiters mit unseren Kameraden und der eingeschlossenen Person konnte die Fahrstuhltür im ersten Stockwerk relativ rasch geöffnet und die Person unverletzt befreit werden. Der Grund für den Steckengebliebenen Lift dürfte vermutlich ein technisches Gebrechen gewesen sein.

Nach einer guten halben Stunde war der Einsatz für die beiden Feuerwehren wieder beendet und sie konnten wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.