13. Bezirkskuppelbewerb

Anlässlich der Segnung des neuen Fahrzeuges sowie dem Feuerwehrhauszusammenschluss mit Münzkirchen richtete die Feuerwehr Schiessdorf am 12. Mai 2018 den 13. Kuppelbewerb im Bezirk Schärding aus. 

Zwei Bewerbsgruppen der Feuerwehr Enzenkirchen machten sich bereits in der Früh auf dem Weg, um die gebrobten Leistungen abzurufen. Die Gruppe Enzenkirchen 1 nahm in Bronze und in Silber teil. Mit sehr komfortablen Läufen schaute am Ende der zufriedenstellende zehnte Gesamtrang in Bronze sowie in Silber heraus. Insgesamt traten 22 Gruppen in Bronze und 16 in Silber an. Für die Gruppe Enzenkirchen 2 stand Bronze am Programm. Die sehr junge Mannschaft konnte mit zwei fehlerfreien Läufen aufzeigen und eine sehr gute Platzierung einfahren.

5. Niederbayrischer Pokalbewerb

Die Jugendgruppe der Feuerwehr Enzenkirchen nahm heuer erstmals an einem Bewerb in Passau teil. Nach eineinhalbmonatiger Vorbereitung starteten neun Jugendfeuerwehrmitglieder mit zwei Betreuern am Samstag den 12. Mai zu ihrem ersten Leistungsbewerb in dieser Saison. Insgesamt beteiligten sich fünf Jugendgruppen aus dem Bezirk Schärding am Bezirksfeuerwehrjugendtag der Stadt Passau. Die sehr junge Gruppe unserer Feuerwehr schlug sich sehr gut und sie konnten bei der Schlussveranstaltung ihr wohlverdientes silbernes Leistungsabzeichen in Empfang nehmen.

Das Kommando gratuliert euch dazu ! 

 

Kuppelbewerb Ried

Am Samstag den 5. Mai 2018 nahm eine Gruppe der Bewerbsgruppe am Kuppelbewerb in der Stadt Ried teil. Bereits zu früher Tageszeit machte sich die Gruppe auf dem Weg zu ihrem zweiten Bewerb in diesem Jahr. Sie absolvierten die beiden Disziplinen Bronze und Silber. Nach zwei Grunddurchgängen konnte man sich in Bronze unter die besten 32 platzieren. In der KO- Phase schieden sie nach einer guten Laufzeit durch leider zehn Fehlerpunkte aus. In Silber schlichen sich bereits im ersten Lauf 20 Fehler ein, worauf die Qualifizierung für die weiteren Durchgänge nicht mehr gegeben war. Trotz den nicht erhofften Ergebnissen war es jedoch ein positiver und vor allem lehrreicher Bewerbstag. 

 

 

 

Funkleistungsabzeichen in Bronze

Am Florianitag, dem 4. Mai, fand in der Landesfeuerwehrschule in Linz die Abnahme des Funkleistungsabzeichens in Bronze statt. Eine Rekordanzahl von 537 Teilnehmer stellte sich nach wochenlanger Vorbereitung dieser Prüfung. Von der Feuerwehr Enzenkirchen nahmen HBM Gföllner Niklas und OFM Brunner Sophia teil. Bei diesem Bewerb gibt es insgesamt 250 Punkte zu erreichen. Dabei sind die Disziplinen, wie Fragen zum Thema Funk, Kartenkunde, Übermittlung von Nachrichten, Funker im Einsatzfahrzeug und das Arbeiten mit dem Alarmplan, in einer vorgegebenen Zeit, jedoch desto schneller desto besser, zu absolvieren. Bei der Siegerehrung zeigte sich, dass sich unsere beiden Teilnehmer sehr gut darauf vorbereitet haben. Beide konnte nicht nur das begehrte Abzeichen entgegennehmen, sondern sich auch unter den 22 Teilnehmer aus dem Bezirk Schärding in der Rangliste ganz weit vorne einreihen. Brunner Sophia erreichte den 5. Rang (230 Punkte) und Gföllner Niklas (244 Punkte) belegte sogar den 2. Platz in der Bezirkswertung. 

Das Kommando gratuliert euch zu diesem Abzeichen und bedankt sich für die Zeit, die ihr dafür dem Feuerwehrwesen aufgeopfert habt!

Kuppelcup Weeg 2018

Bereits zum dritten Mal nahm die Bewerbsgruppe der Feuerwehr Enzenkirchen am Kuppelcup in Weeg in der Gemeinde Wendling teil, heuer zum ersten Mal mit zwei Gruppen. Insgesamt beteiligten sich 72 Gruppen aus Oberösterreich, aber auch zum Beispiel aus Tirol, Niederösterreich, Salzburg und Deutschland an diesem Wettkampf. Mit zwei soliden und vor allem fehlerfreien Läufen qualifizierte sich die Gruppe Enzenkirchen 1 nach den zwei Grunddurchgängen für die KO- Phase in der zweiten Wertungsgruppe. Diese Klasse setzt sich aus dem Platzierungen 32 bis 56 zusammen. Mit einer Zeitverbesserung schaffte es die Gruppe auch unter die besten 16 jedoch leider nicht mehr unter die besten 8. Schlussendlich schaute der zufriedenstellende 10. Rang in der zweiten Wertungsklasse heraus. Die Gruppe Enzenkirchen 2 konnte sich trotz eines fehlerfreien Laufs nicht für den weiteren Verlauf empfehlen. Sie dürfen jedoch mit ihrer Zeit sehr zufrieden sein, da einige davon überhaupt an ihrem ersten Bewerb teilnahmen. 

 

FjLA- Gold 2018

Am Samstag den 14. April 2018 fand in Rainbach der Bewerb für das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold statt, die höchste Auszeichnung im Jugendfeuerwehrwesen. Von der Feuerwehr Enzenkirchen nahmen die beiden Jungflorianis JFM Killingseder Alexander und JFM Killingseder Erik teil. In wochenlanger Vorbereitungszeit stellte Ausbildungsleiter OBI Ringer Reinhard die beiden perfekt auf diesen Bewerb ein. Dabei gibt es verschiedene Stationen, wie zum Beispiel das richtige Aufbauen einer Saug- und Löschleitung, das Aufziehen einer Löschleitung, das Absichern einer Unfallstelle, Gerätekunde in den Bereichen technischer- sowie Brandeinsatz, Planspiele, Erste Hilfe, und einen theoretischen Test zu absolvieren. Bereits während des Bewerbes zeigte sich die ausgezeichnete Vorbereitung unserer Teilnehmer. Bei der Abzeichenübergabe war klar, dass die beiden eine außerordentliche Leistung abrufen konnten. Killingseder Erik fehlten schließlich nur zwei Punkte und er reihte sich somit unter den besten ein. Von den 60 Teilnehmer gab es auch fünf, die die volle Punkteanzahl erreichten. Killingseder Alexander war einer davon und bekam dafür vom Bezirksfeuerwehrkommandanten einen Rucksack überreicht. 

Das Kommando der Feuerwehr Enzenkirchen gratuliert zu dieser sehr tollen Leistung und hofft, dass ihr euch weiterhin ausbildet! 

5. Erprobung

Am Karsamstag den 31. März 2018 fand in Raab die Abnahme der 5. Erprobung der Feuerwehrjugend statt. Diese Prüfung ist eine der letzten in der Jugendlaufbahn und dient auch zur Vorbereitung auf den bevorstehenden Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold. Für die elf Teilnehmer von mehreren Feuerwehren gab es einen theoretischen Teil und praktische Übungen zu absolvieren. Dabei sind Kenntnisse in den Bereichen Gerätekunde, Allgemeinwissen, Erste Hilfe, das richtige Absichern einer Unfallstelle, das Aufbauen einer Saug- und Löschleitung, sowohl theoretisch als auch praktisch, erforderlich. 

Die Feuerwehr Enzenkirchen stellte bei der Abnahme Ausbildungsbeauftragten sowie Kommandant- Stellvertreter OBI Ringer Reinhard und Jugendbetreuer HBM Gföllner Niklas als Ausbilder zur Verfügung. Die beiden Jugendfeuerwehrmitglieder Killingseder Alexander und Killingseder Erik nahmen an der Erprobung teil und konnten dabei die besten Ergebnisse aller Teilnehmer sammeln. 

Das Kommando gratuliert euch zu dieser tollen Leistung und wünscht euch beim Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold Alles Gute! 

Wissenstest der Feuerwehrjugend

Am Samstag den 17. März 2018 fand im Gasthaus Hubinger in Esternberg der diesjährige Wissenstest der Feuerwehrjugend statt. 

Sieben Jugendfeuerwehrmitglieder der Feuerwehr Enzenkirchen konnten daran teilnehmen. Ein paar Wochen bereitete das Betreuerteam die Jungflorianis in den Themen Allgemeinwissen, Dienstgrade, Gerätekunde, vorbeugender Brandschutz, Nachrichtenübermittlung, Knotenkunde, Verkehrserziehung und Erste Hilfe darauf vor. Diese Wissensüberprüfung dient zum Einen für die weitere Laufbahn im Jugend- und Aktivbereich, sowie zum Anderen für den privaten Bereich, um in brenzligen Situation richtig zu reagieren. In der Leistungsklasse Bronze nahmen daran die Jugendfeuerwehrmitglieder Ertl Jan, Gmundner David und Tiefenböck Leon sowie in Silber Aschenbrenner Klaus, Essig Richard, Pichler Nico und Zauner Simon Teil. Sehr erfreulich ist, dass alles unsere Teilnehmer die volle Punktezahl ausschöpften! 

Das Kommando der Feuerwehr Enzenkirchen gratuliert euch zu diesen tollen Leistungen!

Erprobung 2018

Am Samstag den 27. Jänner 2018 fand im Feuerwehrhaus Enzenkirchen die Abnahme der diesjährigen Erprobung der Jugendgruppe statt. Die Betreuer bereiteten die zwölf teilnehmenden Jugendlichen in neun Jugendstunden darauf vor. Zu erlernen gab es die Dienstgrade, die wichtigsten Führungsfunktionen, allgemeines Feuerwehrwissen und die Geräte einer Feuerwehr. Nach der Prüfung konnte Kommandant HBI Mair Josef zur Freude der Teilnehmer berichten, dass alle den Test erfolgreich bestanden haben und die Jugendfeuerwehrmitglieder somit für weitere Ausbildungen in der Jugendlaufbahn gewappnet sind.

An der Erprobung nahmen die Jugendfeuerwehrmitglieder, in der Stufe eins, Ertl Jan sowie Tiefenböck Leon, in der Stufe zwei, Aschenbrenner Klaus, Essig Richard, Gmundner David, Pichler Nico sowie Zauner Simon und in der Stufe drei, Allmannsberger Selina, Jobst Manuel, Kaiser Samuel, Lang Samuel sowie Oberauer Marcel sehr erfolgreich teil.  

Das Kommando gratuliert zu den hervorragenden Leistungen und bedankt sich für euren Einsatz! 

 

Abnahme Branddienstleistungsprüfung

Am Freitag den 10. November stellten sich 25 Feuerwehrmitglieder aus dem Bewerterstab des Bezirkes Schärding und einzelne Kommandomitglieder der Prüfung für das neu eingeführte Branddienstleistungsabzeichen. Der Bewerb, bei dem auch ein Abzeichen erworben werden kann, wurde am besagten Freitag von einem Team des Landesfeuerwehrkommandos unter der Leitung von Landesbewerbsleiter BR Hannes Niedermeier in Münzkirchen abgenommen. Die Branddienstleistungsprüfung soll ab 2018 erstmals in den einzelnen Feuerwehren durchgeführt werden und die geprüften Kameraden werden dann für den Bezirk Schärding als Bewerter fungieren. 

Von der Feuerwehr Enzenkirchen nahm Kommandant Stellvertreter OBI Ringer Reinhard daran teil und bestand die Prüfung mit pravour. 

Die Leistungsprüfung gestaltet sich relativ einsatznah und wird in den Bereichen "Tanklöschfahrzeug", "Löschfahrzeug mit Löschbrunnen" und Löschfahrzeug mit Hydrant" durchgeführt. Dabei geht es jedoch nicht nur um Schnelligkeit, sondern vor allem um richtiges und sauberes Arbeiten. Bei der Gerätekunde müssen die im eigenen Fahrzeug befindlichen Geräte rasch gefunden werden.

Das Kommando der Feuerwehr Enzenkirchen gratuliert OBI Ringer Reinhard herzlich zur bestandenen Prüfung und wünscht in der zukünftigen Bewerterlaufbahn alles Gute! 

Bayrischer Wissenstest 2017

Wie jedes Jahr, nahm auch heuer wieder die Jugendgruppe der Feuerwehr Enzenkirchen am Bayrischen Wissenstest teil. Die Jugendbetreuer bereiteten neun Jugendfeuerwehrmitglieder in den Themen "Unfallverhütung und persönliche Schutzausrüstung" ein Monat darauf vor.

Die Abnahme fand am Samstag den 28. Oktober 2017 in Hauzenberg statt. Für die Jungflorianis gab es einen schriftlichen sowie einen praktischen Teil zu meistern. Sie konnten diese Prüfung mit sehr guten Leistungen abschließen. 

Das Kommando gratuliert dazu sehr herzlich!