Landesbewerb 2018

Am Freitag den 6. und am Samstag den 7. Juli fand der diesjährige Landesbewerb in der Gemeinde Rainbach im Mühlkreis statt. Rund 20 000 Feuerwehrmänner- und Frauen nahmen an der zweitgrößten Sportveranstaltung im Bundesland Oberösterreich teil. Jedoch auch aus benachbarten Bundesländer und Staaten scheuten einige die längere Anreise nicht und nahmen in der Gästewertung teil.

Die Feuerwehr Enzenkirchen fand man mit den beiden Aktivgruppen sowie der Jugendgruppe unter den ca. 1 800 Gruppen wieder. Leider verlief der Bewerb bei der Bewerbsgruppe nicht nach deren Vorstellungen. In beiden Disziplinen Bronze und Silber gab es Fehler zu verzeichnen. Trotz allem durften sich sechs Teilnehmer über das Feuerwehrleistungsabzeichen freuen. Vier durften das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber und zwei in Bronze engegennehmen.

Die Altersgruppe konnte wieder mit zwei tollen Läufen ihr Können unter Beweis stellen. Außerdem konnte von OLM Allmannsberger Gertraud das silberne Leistungsabzeichen erworben werden.

Für die Jugendgruppe ging es am Samstag bereits am frühen Morgen in Richtung Mühlviertel. In den beiden Wertungen Bronze und Silber konnten die neun Jugendlichen zwei komfortable Zeiten erlaufen. Leider blieben jedoch Fehlerpunkte nicht erspart. Am Nachmittag ging es bei eher spärlichen Sommerwetter ins Freibad nach Freistadt. Bevor es am Abend zur Siegerehrung ging, stärkten sich die Jugendlichen beim Fast- Food- Restaurant "Mc Donalds". 

Nach der Siegerehrung, die beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb immer ein besonderes Highlight bietet, traten unserer Gruppen nach einem anstrengenden Tag die Heimreise an. 

Das Kommando gratuliert allen zu den erworbenen Abzeichen und den sehr guten Leistungen!